Inhaltsstoffe

Paramirum® – Mit der Kraft aus der Natur

Ätherische Öle
Der fruchtig-frische Duft naturbelassener ätherischer Öle entspannt und belebt gleichzeitig. Die belebenden Eigenschaften von ätherischem Nelken-, Pfefferminz- und Thymianöl sind seit Generationen bekannt. Gewürznelken genießen z.B. in der ayurvedischen Gesundheitslehre höchste Wertschätzung. Das Nelkenöl verleiht Paramirum® unter anderem den charakterischen Geruch und Geschmack.

erbasens® verwendet für seine Produkte ausschließlich hochwertige naturbelassene ätherische Öle. Die gesammelten Pflanzen stammen vorwiegend aus Wildsammlungen.

Curcuma
Curcuma (auch Turmerik oder Gelbwurz genannt) ist wahrlich eines der großartigsten medizinischen Gewürze in der Welt. Er wurde seit Jahrhunderten extensiv genutzt, als Gewürz zum Kochen. Die Hauptwirkstoffe in Curcuma sind die Pigmente (Curcuminoide), die ihnen die gelbe Farbe schenken.

Pflanzenöle
Die Grundlage aller Paramirum® Produkte bilden reine Pflanzenöle. Gewonnen aus sonnengereiften Samen und Früchten sind sie das Resultat von aufbauenden Lebensprozessen. Pflanzenöle können – im Gegensatz zu mineralischen, biologisch kaum verwandelbaren Ölen wie Vaseline oder Paraffinöl – eine Beziehung mit dem lebendigen Organismus eingehen: Sie unterstützen die vielfältigen Funktionen der Haut.

Piperin
Schwarzer Pfeffer ist ein gebräuchliches Haushaltsgewürz.

Piperin, der natürliche Wirkstoff des schwarzen Pfeffers, verbessert die Bioverfügbarkeit des Curcumins bis auf das 20fache.

Sanddornöl – das rote Gold
Der Sanddorn ist eine widerstandsfähige heimische Wildfruchtpflanze mit sehr hohem Gesundheitswert. Das Öl aus dem Fruchtfleisch der Sanddornbeeren hat eine leuchtend rotgoldene Farbe in der man förmlich die gespeicherte Lebens- und Sonnenenergie sehen kann.

Sanddornöl ist besonders reich an essentiellen Fettsäuren. Die wichtige Palmitoleinsäure ist im Sanddornöl zu 30% enthalten und kommt natürlicherweise in der Haut und Schleimhaut vor. Die natürlichen Carotinoide und das Vitamin E des Sanddornöles unterstützen als Antioxidantien durch das Neutralisieren freier Radikale die Funktion der Schleimhautzellen des ganzen Körpers.

Vitamin E
Vitamin E nimmt eine zentrale Stellung im Stoffwechselgeschehen ein: Vitamin E hat als natürliches Antioxidans Schutzfunktionen für Vitamine und Hormone, u.a. auch vor Umweltgiften. Es schützt insbesondere die ungesättigten Fettsäuren der Zellmembranen vor oxidatven Schäden.

Die Natur schafft immer von dem was möglich ist das Beste

Aristoteles (384 – 322 v. Chr.)
Griechischer Philosoph